Hier geben wir Ihnen wichtige Informationen zum Transport und Umgang mit histologischem und zytologischem Untersuchungsmaterial.

 

Versandmaterial / Versandkosten / Untersuchungsanträge

Sie erhalten von uns, auf Ihre Anforderung hin, Gefäße für Biopsien und Exzisionen , flüssiges Untersuchungsgut sowie Untersuchungsanträge und Versandtüten, frankiert für den Postversand oder unfrankiert bei Transport mit dem Fahrdienst. Dafür entstehen Ihnen als Einsender keine Kosten, da diese jeweils mit dem Versicherungsträger des Patienten oder der Patientin abgerechnet werden.

Für Kliniken und große Praxen in unserem Einzugsgebiet unterhalten wir einen eigenen Fahrdienst, der eine zeitnahe und flexible Abholung des Untersuchungsgutes und Versorgung der Einsender mit Verbrauchsmaterialien gewährleistet.


Bitte teilen Sie uns Ihren Bedarf auf dem von uns zugesandten Untersuchungsantrag, Bestellschein per Fax oder telefonisch mit.

TELEFON (Sekretariat): 0 2 2 4 1 / 1 7 0 1 0

TELEFAX: 0 2 2 4 1 / 1 7 0 1 3 3

Befundübermittlung

Die von uns erstellten schriftlichen Befundberichte können je nach Wunsch wie folgt übermittelt werden:

  • per Post,
  • per Telefax,
  • papierlos über KV genehmigtes LDT-Modul,
  • papierlos über HL7-Schnittstellenanbindung bei Krankenhäusern